„Das Spiel des dunklen Herzens“ – Karolyn Ciseau

*Das Blatt des dunklen Herzens • Karolyn Ciseau
E-BOOK 3,99€ [D] | Taschenbuch 13,90€ [D] | LOEWE |  412 SEITEN

 

Ich wage einen 2. Versuch, nachdem ich ausversehen (es war 2:00 Uhr nachts) die komplette Rezension zu diesem tollen Buch gelöscht habe. Der einzige unterschied ist, dass ich jetzt in der Pfalz, in meiner eigenen Wohnung sitze und nicht mehr in Bayern bei meinen Eltern. Hupsi.

Also, hier kommt nun endlich die Rezension zu dem oben genannten Buch! Ich hoffe sie gefällt euch und eventuell holt ihr euch das Buch, nach dieser Rezension ja auch. Ich hoffe es!

Eine starke Heldin in einer fantastischen Welt – spannend und romantisch.

Alle fünfzig Jahre schicken die vier mächtigsten Fürstenhäuser ihre männlichen Erstgeborenen in den Kampf um den Thron von Tenebris. Auch Feyes Zwillingsbruder, der Elfenprinz Kjell, sollte im Spiel der vier Farben antreten. Doch er nimmt sich kurz vor Beginn das Leben. Sein letzter Wille ist, dass Feye an seiner Stelle am Spiel teilnimmt. Feye beugt sich seinem Wunsch; ein Schritt, den sie schon bald bereut. Nicht nur weil im Spiel tödliche Wesen lauern und sie gefährliche Prüfungen bestehen muss, sondern auch weil es immer schwieriger wird, ihre wahre Identität zu verschleiern. Als einer ihrer Konkurrenten – der attraktive Dunkelmagier Ares – Feyes Geheimnis aufdeckt, beginnt ein Kampf, in dem nichts ist, wie es scheint. Und in dem Feyes Gefühle auf eine harte Probe gestellt werden.

Vom Klappentext/Kurzbeschreibung kommen wir nun zum Cover. Sind wir mal ehrlich, es sieht anders aus und zwar anders gut! Eigentlich, wie schon bei Heliopolis gesagt, mag ich Cover’s mit Gesichtern überhaupt nicht. Aber auch hier, mache ich eine Ausnahme. So konnte ich mir viel besser vorstellen wie Feye aussieht und das hat es alles noch viel besser gemacht.

Dadadam. Ich hab wieder Angst zu Spoilern und würde euch wie in der Rezension zu Heliopolis am liebsten sagen: kauft es euch und findet heraus wieso dieses Buch einfach große Klasse ist! Aber, das ist ja nicht der Sinn einer Rezension, oder? Man könnte ja mal etwas neues probieren!

Ich habe das Buch bei einem Gewinnspiel gewonnen und war hin und weg, als ich gelesen habe, worum es in dem Buch geht. Es klingt spannend und wieder mal nach etwas, das ich bisher noch nicht gelesen hatte. Man konnte von Anfang an, sich alles bildlich vorstellen, man hat ein Kapitel gelesen und musste direkt weiterlesen! Es fing spannend an und dieser Faden hat sich bis zum Schluss durchgezogen.

Die einzelnen Szenen in dem Buch, sind so gut umschrieben, als wäre man selbst Feye und würde das Abenteuer nicht nur miterleben, sondern als Feye erleben. So macht lesen Spaß! Doch auch hier gilt wieder eines, ist alles so wie es scheint?! Das kenne ich von Heliopolis und das macht dieses Buch genauso spannend und wahnsinnig gut!

Und dieses Ende! Diese Wendung! Ich hatte ein kleines „oh mein gott“ auf meinen Lippen, als sich alles fügte und irgendwie auf einmal Sinn ergab! Ich hatte bei manchen Zeilen sogar Gänsehaut und ein paar kleine Tränchen haben sich offenbart.

Liebe Karolyn, ich freue mich wahnsinnig auf den 2. Teil und möchte am liebsten sofort wieder in die Welt meiner lieben Feye und meines lieben Ares eintauchen! Ich kann es kaum erwarten.

Hach, der Schreibstil! Göttlich. Wenn ich nur ein Wort benutzen dürfte. Aber, ich darf ganz ganz viele andere verwenden! Ich finde, der Schreibstil war einfach, nicht zu kompliziert aber auch nicht zu lasch. Es war perfekt. Die Spannung war auch von Anfang an da und was noch viel besser war: man konnte es sich jedesmal alles super bildlich vorstellen. Leute, solche Bücher sind Gold wert!

Mein Fazit lässt sich kurz und knapp zusammenschreiben: Dieses Buch ist jeden Cent wert! Es ist spannend und romantisch. Punkt aus. Ihr braucht dieses Buch!

* Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.