„Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick“ – Kelly Moran


*Redwood Love  • Es beginnt mit einem Blick Kelly Moran
E-BOOK 9,99€ [D] | Taschenbuch 12,99€ [d] | rowohlt | 384 seiten

R E Z E N S I O N S E X E M P L A R
____________________________________________________________________


Kleine Stadt, große Gefühle. Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie.


Das Cover von Redwood Love ist für mich mal etwas komplett anderes, aber auf eine positive Art. Dieses Cover strahlt für mich etwas gemütliches und heimisches aus. Ich hätte nichts dagegen, noch mehr solche Arten von Cover zu sehen!

Als ich den Klappentext auf Instagram gesehen hatte, war mir klar, dass dieses Buch einfach grandios sein muss und als ich dann das Buch aus dem Briefkasten geholt hatte, konnte ich es einfach nicht erwarten dieses Buch zu lesen, doch ich kam erst Anfang September dazu. Leider!

Schon lange habe ich mich fast schon geweigert wieder das Genre Roman zu lesen, da immer dass selbe Thema mittlerweile behandelt wurde. Die Geschichten sich so geähnelt haben und ich hatte meine ganze Hoffnung in den neuen Rowohlt Roman „Redwood Love“ gelegt! Meine riesen großen Erwartungen an das Buch wurden nach nur ein paar Seiten erfüllt und nach langer Zeit hatte ich wirklich wieder Spaß an einem Roman.

Wenn man dieses Buch liest, bekommt man nach nur kurzer Zeit, das Bedürfniss in Redwood einziehen zu wollen. Es strahlt ruhe, Gemütlichkeit und aber auch Freude aus. Avery und ihre besondere Tochter, welche Hailey heißt, muss man fast schon sofort in sein Herz schließen und am besten lässt man die beiden nicht mehr so schnell wieder dort raus. Avery strahlt trotz ihrer Vergangenheit so viel stärke aus und trotz des Handicaps ihrer Tochter, meistert sie ihr Leben doch ganz gut. Und wisst ihr wer sich noch ganz leise in dein Herz schleichen wird? Die anderen Bewohner. Sie nehmen Avery und Hailey, obwohl sie sie nicht kennen, so wundervoll in ihre Gemeinschaft auf und sind für einander da.

Ich habe als ich dieses Buch gelesen habe, eine Achterbahn der Gefühle erlebt. Ich habe mich Wort für Wort und Zeile für Zeile mehr in Avery und vor allem in Cade O G’rady verguckt. Liebe Kelly, du hast es geschafft, du hast einen Bookman erschaffen, der von Anfang an sehr glaubwürdig, liebevoll und einfach zum verlieben ist.

Ich bin auf den 2. Teil sehr gespannt und somit auf Flynn O G’rady – welcher dank dem super Start von seinem Bruder Cade, jetzt noch höhere Erwartungen zu erfüllen hat!


Der Schreibstil der Autorin ist gemütlich, wärmend und man kann sich super in diesen Roman hineinversetzen. Es ist, als hätte man dieses Buch nicht gelesen, sondern auf einer riesigen, farbenfrohen Leinwand gesehen. Einfach wahnsinn.

An dieser Stelle möchte ich mich bei *Endlich KYSS für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares sehr bedanken!

* Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung


4 thoughts on “„Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick“ – Kelly Moran

  1. Das klingt so interessant und gut. Aber ich kann es momentan einfach nicht mehr sehen weil es einfach jeder gelesen hat. Trotzdem wandert es auf meine Liste zu den anderen 600 Büchern.

    Die Rezension hast du sehr schön geschrieben 🙂 ♡

    ♡♡♡♡

    1. Liebe Jasmin, dass stimmt! Ungefähr jeder hat es gelesen aber ich wünsche dir, wenn du es lesen solltest, trotzdem ganz viel Spaß dabei! Und ganz vielen lieben dank ♥️

  2. Liebe Katrin, ich lese das Buch zurzeit ja auch und bin momentan leider überhaupt nicht von der Geschichte überzeugt… Ich finde es so ganz nett, aber auch nicht mehr. Cade ist mir leider überhaupt nicht sympathisch und ich finde ihn total klischeehaft und viel zu perfekt.
    Das Setting des Romans finde ich jedoch auch klasse. Außer diese ganze Kuppelei von den drei Drachen und dieser olle Papagei. Manchmal ist mir das einfach einen Ticken zu unrealistisch und albern.
    Ich bin trotzdem gespannt, was mich noch erwartet.
    Alles Liebe,
    Janika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.